Holzuhren mit Metall Armband oder Holzuhren mit Holzarmband – welche ist die Richtige für Dich?

Armbanduhren aus Holz gibt es in zahlreichen Designs und Ausführungen von der minimalistischen Holzuhr bis hin zum Holzuhr Chronographen. Doch aus welchem Holz ist Deine Wunsch-Armbanduhr geschnitzt und wie viel Holz soll in ihr stecken? In diesem Magazin-Beitrag gehen wir auf die wichtigsten Unterschiede zwischen Holzuhren mit Metall Armband und ihrem Pendant mit Holzarmband ein.

Was kann bei einer Holzuhr überhaupt alles aus Holz sein?

Vorab: sehr viel. Um genauer zu sein, so gut wie alle größeren Flächen, die von außen sichtbar sind. Also Gehäuse, Armband und sogar auch das Zifferblatt. Das technische Innenleben Deiner Uhr muss aber aus Metall sein. Einerseits wegen der elektrischen Leitfähigkeit, andererseits, um als exaktes Präzisionswerkzeug funktionieren zu können. Neben dem Uhrwerk sind meistens noch die Krone, die Zeiger sowie der Verschluss aus Metall gefertigt. Grundsätzlich gilt: Alles, was bei Uhren aus Holz hergestellt werden kann, kann durch Metall ersetzt werden – aber nicht andersherum.

1. Stabilität: Holzuhren mit Metall Armband vs Holzarmband

Für Holzuhren mit Metall spricht neben ästhetischen Faktoren meist noch etwas: die Stabilität. Damit Du lange Freude an Deiner Holzuhr hast, verwenden wir ausschließlich Harthölzer. Doch so reißfest, dicht und stabil wie Metall ist nicht einmal ein so hartes Holz wie Wenge. Stöße und Stürze verträgt eine hölzerne Armbanduhr daher weniger gut als ihr Gegenstück aus Metall. Dennoch konstruieren wir unsere Holzarmbanduhren natürlich so, dass sie für den Alltagsgebrauch bestens geeignet sind und zu langlebigen Begleitern werden. Solltest Du aber planen am Wochenende klettern zu gehen, im Fitnessstudio schwere Gewichte zu heben oder intensive Gartenarbeit zu verrichten, dann greif lieber zu Deinen Alternativen aus Metall oder Kunststoff.

2. Nachhaltigkeit: Holzuhren mit Metall Armband vs Holzarmband

Mit einer Holzuhr am Handgelenk triffst Du nicht nur eine modische Entscheidung, sondern bringst auch Deine Liebe zur Natur zum Ausdruck. Wir von Cari arbeiten außerdem mit Partnern im Umweltschutz zusammen und setzen uns für die nachhaltige Beforstung von Wäldern ein. Mit einer Armbanduhr aus Holz zeigst auch Du Dein Engagement für die Umwelt.

Natürlich spielt es keine Rolle, ob Du eine Uhr mit Metall- oder Holzarmband bei uns im Shop kaufst. Wir pflanzen so oder so einen Baum pro verkaufte Cari Uhr. Dennoch geben wir generell den Punkt für Nachhaltigkeit eher an die Modelle mit Holzarmband. Holz ist nämlich ein nachwachsender Rohstoff und solange man dafür sorgt, dass dieser auch wieder nachwächst, ist die Nutzung wirklich nachhaltig. Je mehr Holz anstatt Metall also für beispielsweise Gehäuse, Armband oder Zifferblatt verbaut ist, desto nachhaltiger!

3. Pflegeleichtigkeit: Holzuhren mit Metall Armband vs Holzarmband

Holzuhren sind zwar unempfindlich gegen Spritzwasser, aber doch nicht wasserfest. Auch wenn Schweiß oder Regen Deiner Holzuhr nichts ausmachen, solltest Du sie besser ablegen, bevor Du schwimmen oder duschen gehst. Nicht nur, dass die meisten Holzuhren nicht wasserdicht sind. Generell vertragen sich Holz und Wasser nicht besonders gut und intensiver Kontakt mit Wasser kann zu Farbveränderung und Aufquellen des Holzes führen. Deshalb auch wirst Du ein bestimmtes Holzuhren Modell immer vergebens suchen: die Taucheruhr.

Naturmaterialien wie Holz sind generell etwas empfindlicher gegenüber äußeren Einflüssen als beispielsweise Metall oder Edelstahl. Deshalb benötigen sie auch etwas mehr Pflege. Lag Deine Holzuhr ein paar Tage lang in der Sonne, kam mit fließend Wasser in Kontakt oder zeigt generell schon erste Alterserscheinungen, raten wir Dir zu einer kleinen Pflegekur für Dein Schmuckstück. Hierfür kannst Du beispielsweise unser Cari Holzwachs verwenden und Deiner Holzuhr wieder ihren alten Glanz verleihen. Wie Du das Holzpflegewachs am besten anwendest, erklären wir Dir in den Holzuhren-Pflegetipps.

Für Accessoires aus Edelstahl sind solche Maßnahmen in der Regel nicht notwendig. Da in unseren Holz-Metall-Modellen weniger Holz als in ihren Pendants eingebaut ist, vergeben wir den Punkt für Pflegeleichtigkeit an sie.

4. Tragekomfort: Holzuhren mit Metall Armband vs Holzarmband

Neben Nachhaltigkeit und dem einzigartigen Look gibt es noch einen weiteren Grund für den Kauf einer Holzuhr: das einzigartige Tragegefühl. Hier überzeugen vor allem die Vollholz Modelle. Holz verfügt über eine besondere Haptik, welche wir bereits seit Kindesalter zu schätzen gelernt haben. Wir fassen Holz gerne an und fühlen uns ganz automatisch zu ihm hingezogen. Die Natürlichkeit und Wärme, die das Holz ausstrahlt, macht es unverwechselbar. Angenehm schmiegt sich somit das Holzarmband an Dein Handgelenk.

Den Unterschied zu kühlem Metall merkst Du spätestens dann, wenn Du morgens Deine Uhr anlegen möchtest. Während die kalte Metalluhr sich im ersten Moment unangenehm auf der Haut anfühlt, ist Deine Holzarmbanduhr bereits vor dem Anlegen auf Körpertemperatur. Und auch wenn es draußen stürmt und schneit, bleibt Deine Holzuhr kuschelig warm und fühlt sich nicht wie ein Eisblock an, der um Dein Handgelenk gelegt wurde.

Ein weiterer Aspekt, der den Tragekomfort bestimmt, ist das Gewicht. Während Vollholzuhren im Normalfall um die 50 Gramm wiegen (ca. so viel wie eine Scheibe Brot), bringen Holzuhren mit Metallarmband schnell das doppelte auf die Waage. Grundsätzlich gilt: je mehr Metallkomponente in Deinen Zeitmesser eingebaut sind, desto schwerer wird er. Vollholzuhren werden von unseren Kunden gerne als federleicht beschrieben, da sie am Handgelenk kaum spürbar sind und man manchmal sogar vergisst, gerade eine Uhr zu tragen. Holzuhren mit Holzband liegen in Bezug auf Haptik und Gewicht also eindeutig vorne. Aus diesem Grund vergeben wir den Punkt für Tragekomfort an die Vollholzuhren.

5. Allergiefreundlichkeit: Holzuhren mit Metall Armband vs Holzarmband

Bei all unseren Cari Uhren achten wir auf die Hautverträglichkeit der Materialien. Die Metalkomponenten, die in Kontakt mit der Haut kommen, bestehen aus reinem Edelstahl, und sind daher frei von allergieauslösenden Stoffen wie Nickel, Kobalt oder Chrom. Zahlreiche Tests an Personen mit sensibler Haut zeigten, dass unsere Uhren auch für Allergiker perfekt geeignet sind. Trotzdem verstehen wir Deine Bedenken, wenn Du in der Vergangenheit bereits negative Erfahrungen gemacht hast.

Wenn Du also auf Nummer sicher gehen und alle Bedenken ausräumen möchtest, dann greif doch einfach zu einer Vollholzuhr. Holz ist ein hypoallergenes Material und somit für jeden verträglich. Du brauchst Dir also nicht den Kopf zu zerbrechen, ob nicht vielleicht doch allergieauslösende Stoffe in Deinem Schmuckstück enthalten sind. Nochmal: all unsere Uhren (egal ob mit Metallarmband oder ohne) sind gründlich getestet, aber wenn Du beim Gedanken, dass Metall Deine Haut berührt, unruhig wirst, ist Holz wahrscheinlich die beste Alternative für Dich. Und wenn Du doch eine Hautreaktion bemerkst, dann wärst Du nicht nur der erste Kunde, bei dem so etwas auftritt, sondern Du würdest natürlich auch wieder Dein Geld zurückerhalten.

Fazit

Wie Du siehst, gibt es sowohl für Holzuhren mit Holzarmband wie auch mit Metall Armband viele gute Gründe. Wofür Du Dich entscheidest, ist letztens eine Geschmacksfrage. Setzt Du auf mehr Stabilität und weniger Pflegeaufwand, raten wir dir zu Holzuhren mit mehr Metallkomponenten. Sind Dir hingegen Tragekomfort oder Allergiefreundlichkeit etwas wichtiger, empfehlen wir Dir Vollholzuhren. Beides bieten wir im Cari Shop an. Schaue Dich deshalb gerne um und finde die passenden Damen Holzuhren bzw. Herren Holzuhren für Dich und Deine Liebsten!

Alles Gute & genieß Deine Zeit,
Thomas