Die Zeit für stilsichere Uhren aus dem natürlichen Werkstoff Walnussholz ist gekommen. Das Holz des Walnuss-Baums ist Güteklasse 1. Dies bedeutet, es wird weltweit neben den Holzuhren auch für Qualitätsmöbel und optisch höchst ansprechende Furniere verwendet. Ursprünglich stammt der Walnussbaum eigentlich aus der Region zwischen dem Balkan und dem ehemaligen Persien, doch brachte Wind und Wetter sowie früher Handel die Walnuss auch auf die restlichen Kontinente. Dadurch konnte sich das Edelholz bereits frühzeitig nahezu überall als wichtiges Werkmaterial etablieren.

Walnussholz hat eine unverkennbare dunkelbraune Farbe und eine typische Maserung. Je nach Herkunft unterscheidet sich das Edelholz optisch aber immer ein wenig voneinander. Während das Braun des italienisches Walnussholzes im Vergleich zum deutschen eine rötliche Nuance hat, zeichnet sich kaukasisches Walnussholz beispielsweise durch einen braun-schwärzlichen Farbton aus.

Im Gegensatz zu manch anderen Baumarten haben Walnussbäume eine außergewöhnlich lange Lebensdauer. Die ältesten unter ihnen können bis zu 600 Jahre alt werden. In diesem langen Zeitraum kann der aromatisch wohlriechende Walnussbaum eine Höhe von beeindruckenden 30 Metern erreichen. Damit sind die Bäume höher als das Brandenburger Tor.

Merkmale – woran erkennst Du Holzuhren aus Walnussholz?

Wie beim Mutterbaum auch, erkennst Du Holzuhren aus Walnussholz an ihrer kräftig braunen Farbe und an der sehr individuellen, deutlich sichtbaren Maserung. Genau diese einzigartige Maserung macht Deine Cari Holzuhren zu einem echten Unikat, da Du keine andere Uhr finden wirst, die genauso aussieht.

Eine Walnuss Holzuhr zeichnet sich dank des Ausgangsmaterials durch ihre grobporige, haptisch ansprechende Struktur aus. Diese besondere, grobere Holzstruktur steht im Gegensatz zur glatteren Oberfläche von beispielsweise Ahornholz oder Sandelholz. Allerdings sind diese Unterschiede vor allem optischer Natur, denn am Handgelenk fühlt sich Deine Walnussholz Uhr genauso weich und natürlich warm an.

Vorteile von Walnuss Holzuhren

Wenn Du Dich für eine Holzuhr aus Walnussholz entschieden hast, war dies auf jeden Fall mit Blick auf die Nachhaltigkeit eine gute Entscheidung. Denn einer der Vorteile von Walnuss-Uhren ist, dass das Holz nicht aus tropischen Wäldern stammt, sondern ganz natürlich nahezu weltweit vorkommt. Selbstverständlich auch bei uns in den heimischen Wäldern. Außerdem ist das Material auf dem Holzmarkt nicht so begehrt, dass die Bäume exzessiv gerodet werden und der Baumbestand dadurch gefährdet wäre.

Somit punkten Walnuss Holz Uhren nicht nur optisch, sondern auch insbesondere ökologisch. Die weiche Struktur des Holzes bietet einen weiteren Vorteil für Dich als Uhren-Liebhaber. Diese Materialeigenschaft ermöglicht es, dass die Armbandglieder leichter zu wechseln sind. Das Gefühl, eine Uhr aus Walnussholz zu tragen, ist dank der feinen Oberflächenbeschaffenheit besonders angenehm. Und trotz der Weichheit des Materials verzieht sich Walnussholz auch bei Feuchtigkeit kaum.

Eine weitere praktische Besonderheit ist, dass sich das Gehäuse und das Armband mit einem Pflegeholzöl auch nach Jahren des Tragens einfach aufpolieren lassen. Damit kommen die lebendige Maserung und die individuelle Färbung des Materials wieder voll zur Geltung und Deine Holzuhr wird wie neu aussehen. Ein wahrlich nachhaltiges und langlebiges Material also!

Nachteile von Walnuss Holzuhren

Der Werkstoff Walnussholz hat für Holzuhren eigentlich kaum Nachteile. Er gilt als echter Allrounder unter den Holzarten, weshalb wir Menschen auch schon seit Jahrtausenden auf diesen Werkstoff vertrauen. Wenn man unbedingt einen Nachteil anbringen möchte, dann gibt es wahrscheinlich nur den, dass Walnussholz aufgrund seiner hohen Qualität und seiner relativen Seltenheit ein sehr teures Holz ist. Wenn Du Dich daher für eine Holzuhr aus Walnussholz entscheidest, musst Du damit rechnen, dass diese nicht zu den günstigsten Modellen gehört.

Außerdem liegt Schönheit, wie man weiß, natürlich im Auge des Betrachters. Du musst letztlich für Dich entscheiden, ob Dir ein holzartiger und erdiger Farbton gefällt, oder ob Du lieber zu schwarzem Holz (klicke hier für unsere Ebenholz Modelle) oder beigen Farben (klicke hier für unsere Ahornholz Uhren) greifen möchtest!

Empfehlungen – sind Walnuss Holz Uhren die richtige Wahl für Dich?

Uhren aus Walnussholz gefallen in der Regel insbesondere dem Typ Mensch, der die Natürlichkeit von Werkstoffen und Produkten schätzt. Das Holz des Walnussbaums glänzt nicht, es drängt sich nicht in den Vordergrund und es vereint in sich viele Jahre gewachsene Natur. Wer gediegenes und dunkles Braun auch bei Schuhen, Gürteln oder anderen Accessoires bevorzugt, wird mit einer Walnussholzuhr sehr zufrieden sein. Natürlich lässt sich Walnussholz aber auch perfekt mit beispielsweise weißer, beiger und blauer Kleidung bzw. Accessoires kombinieren. Deinem Geschmack sind hierbei also keine Grenzen gesetzt. Eine Holzuhr aus dem Stamm eines Walnussbaums ist durch ihre markanten Eigenschaften immer auf den ersten Blick als eine solche zu erkennen. Das typische Äußere, speziell die Maserung und die Farbe, lässt keinen Zweifel darüber aufkommen, dass Du ein einzigartiges Edelholz am Handgelenk trägst.