Leadwood Armbanduhren – der bodenständige Klassiker

Leadwood vom afrikanischen Ahnenbaum (Combretum imberbe) ist überaus strapazierfähig und hart. Deshalb ist Leadwood ideal für Holzuhren. In seiner Heimat, der afrikanischen Savanne, wird das dunkle Holz aber auf noch ganz andere Weise genutzt und verehrt. In diesem Beitrag stellen wir Dir das dunkel schimmernde Leadwood einmal genauer vor.

Leadwood für Deine Holzuhr

Hierzulande ist das Holz vom afrikanischen Ahnenbaum als Leadwood oder auch als Bleiholz bekannt. Namensgebend ist die hohe Dichte und damit das Gewicht des Holzes: Man sagt, es sei so schwer wie Blei. Das mag zwar etwas übertrieben sein, aber Leadwood punktet dennoch mit vielen weiteren Eigenschaften.

In Afrika wird das Holz nicht nur als Bau- und Werkstoff verwendet. Denn dem Baum kommt dort eine besondere Bedeutung zu. Hauptsächlich kleine, knorrige Bäume finden als Nutzholz Verwendung. Sie werden vor allem zu Brennholz verarbeitet. Denn Leadwood brennt sehr langsam – und das bei hoher Temperatur. Die Asche hat man früher wie Kalkmilch beim Hausbau verwendet, um Innenwände zu weißen. Mit Wasser vermischt, lässt sich aus der Asche auch eine Art Zahnpasta herstellen.

Doch die mächtigen Bäume mit ihren lichten Kronen gelten vielerorts als Heiligtum. Von den Bantu-Völkern in Zentral-, Ost- und im südlichen Afrika werden vor allem die hochgewachsenen Leadwood-Bäume verehrt, die sich gen Himmel recken.

Der Grund: Im Ahnenbaum sehen die Ovambo und die Herero die Vorfahren aller Lebewesen – von der Ameise über den Menschen bis hin zum Zebra. Deshalb sollte man den mystischen Bäumen, die übrigens um die 1.100 Jahre alt werden können, mit besonderem Respekt begegnen. Das Erstaunliche dabei: Auch nachdem ein Ahnenbaum abgestorben ist, bleibt er oft noch viele Jahre stehen und prägt so die Landschaft der Savanne.

So erkennst Du Holzuhren aus Leadwood

Typisch für Leadwood ist die dunkle Farbgebung des Kernholzes, die manchmal einen leichten Rotstich besitzt. Mit den Jahren dunkelt jede Armbanduhr aus Leadwood etwas nach. Die schwarze Maserung zieht sich dezent – und nur bei genauem Hinsehen sichtbar – durch das gesamte Holz. Wie die meisten dunklen Holzarmbanduhren wirkt auch eine Leadwood Holzuhr bodenständig und stilsicher.

Sie kommt ohne aufwendige Extras aus und schafft jedes Mal einen Glanzauftritt. Deshalb setzen wir von Cari bei Holzuhren aus Leadwood auf ein schnörkelloses Design. Denn die puristische Ästhetik bringt das dunkle Braun mit der darunterliegenden, natürlich schönen Maserung und den diffusen Poren am besten zur Geltung.

Vorteile von Leadwood Holzuhren

Leadwood ist überaus robust und somit das perfekte Material für Holzuhren. Du möchtest einen Beweis für seine Strapazierfähigkeit? Früher hat man sogar die Bahnschwellen in den USA aus dem schweren, stabilen Leadwood hergestellt – so zuverlässig und belastbar ist das Holz.

Deshalb kannst Du Dich ebenfalls darauf verlassen, dass Dich Deine Leadwood Holzuhr jahrelang, wenn nicht ein Leben lang, gut begleiten wird. Die feine Oberflächentextur schmiegt sich angenehm weich an Deine Haut. Dafür sorgen wir mit einem Feinschliff. Dieser bringt auch die natürliche Holzzeichnung besser zum Vorschein. Trotzdem kannst Du immer noch die feinen Poren und schönen Unregelmäßigkeiten erkennen, die jeder Leadwood Holzuhr ihren einzigartigen Charakter geben. Dabei gilt: Leadwood ist etwas feinporiger als beispielsweise Zebrano Holz, aber nicht ganz so glatt wie Ebenholz.

Ein weiterer Vorteil: Armbanduhren aus Leadwood wirken aufgrund ihrer dunklen Farbe und unauffälligen Maserung von Natur aus eher dezent und elegant. Möchtest Du hingegen lieber ein Schmuckstück, das auch aus 10 Metern Entfernung schon ins Auge springt, empfehlen wir Dir lieber helles Ahornholz oder noch besser rotes Padouk Holz.

Nachteile von Leadwood Holzuhren

Als überaus hartes, stabiles Holz ist Leadwood nicht nur zur Herstellung von Holzuhren begehrt. Das macht Leadwood teurer als viele andere Hölzer. Die größte Herausforderung wartet aber in der Werkstatt auf alle, die mit Leadwood arbeiten. Denn damit das dichte Holz nicht splittert oder springt, braucht man scharfe Werkzeuge. Leadwood ist ein anspruchsvolles Holz in der Verarbeitung. Doch all der Aufwand wird nach dem letzten Schliff belohnt, wenn das Leadwood schimmert und glänzt.

Für Dich als Kunden gibt es aber keine Nachteile. Auch hier gilt wieder, dass es eine Geschmacksfrage ist, was Dir letzten Endes am besten gefällt. Aber einen Tipp würden wir Dir noch an die Hand geben: Damit Deine Armbanduhr aus Leadwood ihre Schönheit möglichst lange behält, empfehlen wir das Cari Holzwachs für ihre Pflege. Hiermit sieht Deine Uhr (egal aus welchem Holz) auch nach Jahren noch fast so aus wie am ersten Tag! Außerdem schützt es Deine Holzuhr vor Feuchtigkeit und oberflächlichem Schmutz. Möchtest Du wissen, wie man unser Cari Holzwachs richtig anwendet, dann wirf einen kurzen Blick in unsere Schritt-für-Schritt Anleitung.

Zu wem Holzarmbanduhren aus Leadwood passen

Dunkelbraune Holzuhren strahlen Bodenständigkeit, Vertrauen und Gemütlichkeit aus. Die dunklen Erdtöne kannst Du vielseitig kombinieren – auch zu knalligen Farben. Das macht Deine Armbanduhr aus Leadwood zu einem echten Multitalent unter den Accessoires.

Eine Leadwood Holzuhr passt perfekt zu Dir, wenn Du gerne draußen durch die Natur streifst und Dir von einem Regentag nicht gleich die gute Laune nehmen lässt. Schließlich hast Du die passende Kleidung im Schrank! Alternativ machst Du es Dir kurzerhand mit einem Buch oder Deinem Lieblingsfilm auf dem Sofa gemütlich. Und Du wirst sehen: Die Zeit vergeht wie im Flug. Und warum nicht mal abschalten und einfach die Schönheit des Moments genießen? Denn Du weißt ja: because the perfect time is now!

In unserem Shop findest Du eine Vielzahl an Damen Holzuhren und Herren Holzuhren. Wir wünschen Dir viel Spaß beim Stöbern bzw. Aussuchen Deines Lieblingsmodells. Und wenn Du Fragen hast, kannst Du Dich natürlich jederzeit per service(at)holzuhren.de an uns wenden. Wir freuen uns schon, von Dir zu hören!

Alles Gute & genieß Deine Zeit,
Dein Thomas